Messe für Mineralien, Fossilien, Edelsteine & Schmuck

MINERALIA19 am 07. und 08.12.2019

im Steiermarkhof in Graz

Samstag 7.12. 12.00 - 18.00
Sonntag 8.12.  9.00 - 16.00

Steiermarkhof
Ekkehard-Hauer-Straße 33
8052 Graz

 - Sonderschau: "Die Koralm - Kristalle, Klüfte, Kostbarkeiten"
 - Sonderschau: "Neue Saurier-Funde aus Kärnten"
 
- Schmuckstein-Schleifen für Kinder
 - Große Mineralien-Verlosung mit wertvollen Sachpreisen

Fachvorträge zum Thema Mineralogie:
Sa. 13.00 Uhr und So. 11.00 Uhr

Dr. Bernd Moser: Führung durch die Ausstellung
"Die Koralm - Kristalle, Klüfte, Kostbarkeiten"
Sa. 15.00 Uhr und So. 13.00 Uhr


Die Mineralia ist seit 1979 eine der größten Fach- und Sammlermessen zum Thema Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Schmuck in Österreich. Neben einem reichen internationalen Angebot durch professionelle und zertifizierte Händler gibt es auf der Mineralia auch einen eigenen Bereich, in dem Sammler aus Österreich und den Nachbarstaaten ihre Funde anbieten. Zusätzlich sorgt vor allem das reichhaltige Rahmenprogramm mit Sonderausstellungen, Fachvorträgen und Kinderprogramm (Schmuckstein-Schleifen) dafür, dass jeder Besucher auf seine Kosten kommt.

Besuchen Sie uns auf der Mineralia19 am 7. und 8. Dezember 2019 im Steiermarkhof in Graz und genießen sie die einzigartige Atmosphäre dieser seit 40 Jahren bestehenden Traditionsmesse.

Die MINERALIA ist mit weit über 2000 Besuchern und etwa 100 Ausstellern die größte und informativste Sammler- und Fachmesse zum Thema Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Schmuck in Österreich und wartet auch dieses Jahr mit einigen „Gustostückerln“ auf. Neben dem mittlerweile bewährten Konzept der Sammler-orientierten Messe mit einem eigenem Saal für Mineralien- und Fossilien-Sammler, die hier ihre Eigenfunde anbieten, sowie einem "Profibereich" für internationale Händler und natürlich der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen wie dem Universalmuseum Joanneum, der Geologischen Bundesanstalt und dem Kärntner Landesmuseum ist das reichhaltige Rahmenprogramm hervorzuheben:

Die diesjährige Sonderausstellung zum Thema "Die Koralpe – Kristalle, Klüfte; Kostbarkeiten", eine Kooperation von Universalmuseum Joanneum und privaten Mineraliensammlern wird sensationelle Mineralfunde aus diesem Gebirgszug zwischen Weststeirischem Hügelland und Lavanttal präsentieren.

Die Koralm spiegelt mit ihren Gesteinen eine erdgeschichtliche Entwicklungsgeschichte von nahezu einer Milliarde Jahren wider. Dementsprechend einzigartig sind auch die Mineralfunde die hier vor allem in den letzten Jahrzehnten gemacht werden konnten. Neben den größten Bergkristallen der Steiermark, den größten Titanit-Stufen der Ostalpen oder dem Weinebeneit, einem hier neu entdeckten Mineral sind es Amthyst, Rauchquarz, Granat, Turmalin, Zirkon oder die berühmten Rutile (teilweise als „Kniezwillinge“ ausgebildet) und über 50 weitere Mineralien, die die Koralm zu einer der mineralogisch bedeutendsten Regionen Österreichs macht. Dass hier auch das dichteste („schwerste“) und härteste Gestein der Welt, der Eklogit entdeckt und erstmals wissenschaftlich beschrieben wurde, unterstreicht die erdwissenschaftliche Bedeutung dieser Region nochmals.

In einer weiteren Schau werden die neuesten Saurierfunde aus den Gailtaler Alpen in Kärnten gezeigt (z. B. das größte und besterhaltene Nothosaurier-Skelett der Ostalpen). Hier besteht auch die Möglichkeit selbst mit hochmodernen Präparationsgeräten Saurierknochen aus dem Gestein freizulegen.

Die Möglichkeit für Kinder, selbst Schmucksteine zu schleifen und zu Halsbändern zu verarbeiten, sowie die Präsentation von Funden und Forschungsergebnissen aus Stollenbefahrungen im ehemaligen Blei-Zink-Bergbau von Bleiberg-Kreuth runden das Programm der MINERALIA19 ab.

sphen